Flottenmanagement – Auftragsabwicklung – Disposition – Tourenplanung – Telematik - Zeiterfassung

Wir digitalisieren Firma und Fuhrpark



WEBFLEET Fuhrpark und Flottenmanagement 




Clever unterwegs mit dem Flottenmanagement von TomTom Telematics.

Die Kombination von LINK,  PRO Display und WEBFLEET bilden zusammen eine Flottenmanagement Lösung mit der viele Funktionen von A wie Auftragsmanagement bis Z wie Zeitmanagement ermöglicht werden.

Flottenmanagement umfasst eine Vielzahl von Lösungen für fahrzeugbezogene Anwendungen, die Ihrem Unternehmen die Verwaltung von Geschäftsfahrzeugen wie Pkw, Transportern, Lkw und Bussen erleichtern.

Flottenmanagement lässt sich in verschiedene Bereiche unterteilen. Beispielsweise fokussiert sich das wirtschaftliche Flottenmanagement auf alle finanziellen Aspekte, während das operative Flottenmanagement auf die Optimierung der Logistik und der Auslastung von Fahrern und Fahrzeugen abzielt. Erreicht werden kann diese Optimierung durch den Einsatz von Flottenmanagement Lösungen, also einer Kombination aus fahrzeug-basierter Technologie und Software-as-a-Service (SaaS). Diese Kombination hilft Unternehmen, die Fahrzeugleistung zu steigern, Kraftstoffkosten zu senken, Fahrer zu unterstützen und die Effizienz der gesamten Flotte zu verbessern.


Mit WEBFLEET Flottenmanagement sind folgende Lösungen möglich:


  • eine Fuhrparkverwaltung / Flottenmanagement-Lösung
  • Track & Trace inkl. Ortung und Business Navigation
  • mehr Effizienz durch Fahrer-Performance-Optimierung
  • aktuelle Karten von Europa für Fahrzeuge und Online
  • Wartungs- und Reparatur Management
  • mehr Kostenkontrolle durch digitale Fahrtenbücher
  • Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten Monitoring
  • Fahrer-Zeitmanagement
  • Auftrags- und Disponenten Management
  • technische Fahrzeugüberwachung / Ferndiagnose
  • Integration von digitalen Fahrtenschreiber und Remote Download
  • Datenarchivierung und Auswertung

Die Komplett­lösung


  • immer wissen wo sich Ihre Fahrzeuge befinden
  • Reduzierung von Kraftstoffkosten
  • mehr Sicherheit durch verbessertes Fahrverhalten
  • produktivere Mitarbeiter und effizientere Arbeitsabläufe
  • Reports und Auswertungen ihrer Produktivität
  • Vernetzung ihres Fuhrparks mit ihrem Büro



Umfassende Erkenntnisse!

Optimieren Sie Ihre Flotte mit Hilfe von Reporting-Funktionen. Sie umfassen die vielfältigste Zusammenstellung vorgefertigter Reports, die Ihnen genaue Einblicke in die Aktivitäten Ihrer Fahrer und Fahrzeuge liefern. Heben Sie über angepasste Reports genau die Informationen hervor, die für Ihr Geschäft entscheidend sind – wann immer Sie sie benötigen. Sie können Reports zudem nach Ihrem Zeitplan automatisch ausführen oder nach Bedarf herunterladen oder individuell archivieren. 

Was wird benötigt?

Für das Flottenmanagement System wird zunächst ein Fahrzeug benötigt das auf Sie oder Ihr Unternehmen zugelassen ist. Dazu kommt ein  LINK, den es in verschiedenen ausführungen gibt. Zusammen mit diesen Voraussetzungen wird ein Vertrag mit WEBFLEET geschlossen, welcher die Nutzung der Ortungsdienste und der Online-Plattform WEBFLEET beinhaltet.



Einsatzmöglichkeit 1: Wirtschaftliche Fuhrparkverwaltung

Eine Säule des Flottenmanagements ist die klassische Fuhrparkverwaltung. Sie verschafft einen Überblick über alle vorhandenen Fahrzeuge. Zur Fuhrparkverwaltung gehört neben der Organisation auch die technische und kaufmännische Verwaltung, inklusive Fahrzeugbestellung, Reparaturauftragswesen, Kostenerfassung und Schadensmanagement.

Bereits bei der professionellen Verwaltung einer Fahrzeugflotte zeigen sich erste Optimierungspotenziale. Durch Transparenz und geordnete Abläufe wird die Verwaltung der Flotte einfacher. In einem gewissen Rahmen sind auch Kostensenkungen durch Kraftstoffeinsparungen möglich, etwa durch das Einhalten optimaler technischer Parameter im Fahrzeug (wie beispielsweise dem Drehzahlbereich).


Besonders wirksam ist die Fuhrparkverwaltung, wenn man sie über mehrere Standorte hinweg vereinheitlicht. Das ist auch länderübergreifend möglich. Insbesondere durch unternehmensweite Fuhrpark- bzw. Flottenmanagementsysteme entsteht so eine fundierte Datengrundlage für den Flottenbetrieb und die Anschaffung neuer Fahrzeuge.

Das Flottenmanagement kann aber lediglich den Status quo der vorhandenen Fahrzeuge abbilden. Richtig interessant werden die gewonnenen Fuhrparkdaten erst in Kombination mit den mobilen Informationen von Fahrern und Fahrzeugen auf der Straße. Denn dann ist das Fahrzeug in das Tagesgeschäft eingebunden und erwirtschaftet aktiv einen Mehrwert.



Einsatzmöglichkeit 2: Aktive Optimierung während der Fahrt

Mit verbesserter Navigation inklusive Echtzeit-Verkehrsinformationen lassen sich Geschäftsfahrten deutlich kürzer und angenehmer gestalten. Nicht nur die Fahrtzeit wird durch intelligente Routenplanung reduziert, sondern auch die gefahrenen Kilometer und damit der Kraftstoffverbrauch. Informationen zu besserem (Kraftstoffsparenderem) Fahrverhalten treiben die Kostensenkung weiter voran. Durch die verlässliche Navigation kann man sichere Angaben zur Ankunftszeit machen – die Pünktlichkeit steigt.

Der Einsatz von Telematiksystemen versorgt das Fuhrparkmanagement zudem ohne manuelle Überprüfung am Fahrzeug mit Informationen über Standzeiten, Leerlaufzeiten, Geschwindigkeiten, Kraftstoffverbrauch oder Kilometerstand.


Somit profitiert auch die klassische Fuhrparkverwaltung von einem Flottenmanagementsystem, weil sie automatisch und ohne Personalaufwand Daten über die Unternehmensfahrzeuge erhält.

Was im Einzelfall bereits einen Mehrwert schafft, wirkt sich in der Gesamtheit noch deutlicher auf die Leistungsfähigkeit aus. Aktives Flottenmanagement bietet eine Fülle an Informationen zu Kosteneinsparpotenzialen und zum effektiven Einsatz von Fahrzeugen.

Werden diese Daten archiviert und ausgewertet, ergibt sich eine klare Entscheidungsgrundlage für die Optimierung von Abläufen im Unternehmen.



Einsatzmöglichkeit 3: Echtzeit-Daten in der Unternehmenszentrale

Durch den Einsatz von Flottenmanagementsystemen verringern sich Fahrzeiten in dem Maße, in dem die Kommunikation und die Routenplanung optimiert werden. Bei der Auswertung der erhaltenen Daten lassen sich Fahrten und Einsätze deutlich besser planen, etwa nach dem Verkehrsaufkommen.

Neben der Pünktlichkeit verbessert sich zusätzlich auch der Informationsstand im Unternehmen. Das betrifft unter anderem Leistungs- und Zeitnachweise. Beispielsweise werden die Ankunfts- und Abfahrtszeit eines Handwerkers oder Technikers automatisch erfasst, mit seinem Bericht verknüpft und direkt ins ERP-System eingelesen. Ähnlich kontinuierliche Datenflüsse und Prozesse sind auch im Transportbereich möglich. Zudem wird die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen einfacher, wenn die Lenk- und Ruhezeiten von Lkw-Fahrern ebenfalls automatisch dokumentiert werden.

Service- und Transportunternehmen gewinnen zudem an Flexibilität, weil sie sicher wissen, wo sich welches Fahrzeug befindet und wohin es fahren soll.


Diese dynamische Tourenplanung hilft bei der Auftragsdisposition und vermeidet Leerfahrten. Dabei kann auch die Kompetenz des Serviceteams oder die vorhandene Ausstattung eines Fahrzeugs, etwa die Laderaumkapazität, berücksichtigt werden. Die mobilen Teams erhalten alle benötigten Auftragsdaten direkt auf ihr Driver Terminal – ganz ohne aufwändige Telefonate oder Rückfragen. Mit der entsprechenden Backend-Anbindung werden automatisch alle relevanten Daten an die Zentrale weitergegeben und können so interaktiv in die passenden Unternehmensabläufe eingebunden werden. Neben den direkten Einsatzfeldern im Flottenmanagement profitieren dabei auch andere Abteilungen entlang der Unternehmensprozesse, wie z. B. Buchhaltung oder Controlling. Denkbar ist hier die automatisierte Übertragung von Fahrtenbüchern zur Reisekostenerstattung, Daten zur Rechnungsstellung oder für Liefernachweise. Entsprechend dem sinkenden Verwaltungsaufwand und der damit einhergehenden Zeitersparnis vervielfältigen sich so die positiven Effekte eines Flottenmanagementsystems.






E-Mail
Anruf
Infos
LinkedIn